Heiliges Römisches Reich Deutscher Nation: Niedergang und Auflösung

Heiliges Römisches Reich Deutscher Nation: Niedergang und Auflösung
Heiliges Römisches Reich Deutscher Nation: Niedergang und Auflösung
 
In den Friedensschlüssen von Campoformio und Lunéville hatte auch Österreich, wie bereits Preußen im Sonderfrieden von Basel, auf alle linksrheinischen Territorien verzichtet und den Rhein als natürliche Grenze Frankreichs anerkannt. Dabei war vereinbart worden, die deutschen Fürsten für ihre linksrheinischen Verzichte im Reich zu entschädigen.
 
1803 nahm eine außerordentliche Reichsdeputation diese Entschädigung vor (Reichsdeputationshauptschluss), indem die Hoheitsrechte der geistlichen Fürstentümer und des Reichskirchengutes aufgehoben und die so frei gewordenen Territorien den zu entschädigenden weltlichen Fürsten zugewiesen, also säkularisiert wurden. Mit dieser grundlegenden Neuordnung des Deutschen Reiches, für die Napoleon bereits 1802 mit dem Zaren Übereinstimmung erzielt hatte, sollte eine Gruppe von Mittelstaaten gestärkt werden, die fortan als »Drittes Deutschland« und Parteigänger Frankreichs ein Gegengewicht zu den Großmächten Österreich und Preußen darstellen sollten.
 
Nach dem Frieden von Preßburg wurden die mit Frankreich verbündeten süddeutschen Staaten Bayern, Württemberg und Baden mit Landgewinnen belohnt, Bayern und Württemberg zu Königreichen, Baden zum Großherzogtum erhoben. Diese und 13 weitere Reichsfürstentümer schlossen sich am 12. Juli 1806 mit Napoleon als Protektor im Rheinbund zusammen. In einer zweiten Gebietsreform konnten diese Fürsten durch Mediatisierung zahlreicher Ländereien aus dem Besitz der Reichsritterschaft und der meisten Reichsstädte ihre Territorien erheblich vergrößern; zahlreiche Fürsten erhielten Standeserhöhungen.
 
Am 1. August 1806 erklärten die Rheinbundstaaten ihren Austritt aus dem Heiligen Römischen Reich Deutscher Nation. Unter dem Druck Napoleons, der dem Reich gewissermaßen die völkerrechtliche Anerkennung entzog, legte Kaiser Franz II. am 6. August die Römische Kaiserwürde nieder und erklärte das Heilige Römische Reich für aufgelöst. Bereits 1804 hatte er - als Franz I. - das alle Erblande zusammenfassende Kaisertum Österreich proklamiert. Bis 1808 traten zahlreiche weitere Staaten dem Rheinbund bei, wie das zum Königreich erhobene Sachsen und das von Napoleon neu gegründete Königreich Westfalen.

Universal-Lexikon. 2012.

Поможем написать реферат

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Heiliges Römisches Reich Deutscher Nation — Kaiser und Reich in …   Deutsch Wikipedia

  • Heiliges Römisches Reich deutscher Nation — Kaiser und Reich in …   Deutsch Wikipedia

  • Heiliges römisches Reich deutscher Nation — Kaiser und Reich in …   Deutsch Wikipedia

  • Heiliges Römisches Reich — Kaiser und Reich in einer Darstellung aus dem 17. Jahrhundert. Im Zentrum ist Kaiser Ferdinand III. als Haubt des Reiches im Kreise der Kurfürsten abgebildet. Zu seinen Füßen sitzt eine Frauengestalt als Allegorie des Reiches, erkennbar an der… …   Deutsch Wikipedia

  • Römisches Reich — Roms Gründungsmythos: Die kapitolinische Wölfin säugt die Knaben Romulus und Remus …   Deutsch Wikipedia

  • Reich der Deutschen — Kaiser und Reich i …   Deutsch Wikipedia

  • Römisch-Deutsches Reich — Kaiser und Reich i …   Deutsch Wikipedia

  • Deutscher Ritterorden — Heutige Form des Ordenskreuzes Der Deutsche Orden, auch Deutschherren oder Deutschritterorden genannt, ist eine geistliche Ordensgemeinschaft. Neben dem Johanniter bzw. Malteserorden ist er einer der noch heute bestehenden Ritterorden aus der… …   Deutsch Wikipedia

  • Von und zu — Der Adel (lat.: nobilitas, althochdeutsch: Abstammung, Geschlecht) ist eine in den meisten Ländern Europas untergegangene privilegierte Gesellschaftsschicht. In feudalen Ständeordnungen war sie die herrschende soziale Schicht (Stand), gegründet… …   Deutsch Wikipedia

  • Deutsche Kolonien und Protektorate — Lage ehemaliger deutscher Kolonien Die geringe Anzahl deutscher Kolonien – offiziell als Deutsche Schutzgebiete bezeichnet – am Ende des Ersten Weltkrieges und der Kolonialzeit begründet sich aus der Tatsache, dass Deutschland erst im 19.… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”